Berichte 2020

New Braunfels feiert in Braunfels
Samstag, 03. Januar 2020 im Haus des Gastes, Braunfels
Fotos: Heike Pöllmitz

Geprägt von einer herzlich-freundschaftlichen Atmosphäre fand am Samstagabend im Haus des Gastes in Braunfels der Startschuss für die Feierlichkeiten aus Anlass des 175-jährigen Jubiläums der texanischen Stadt New Braunfels statt. Im Rahmen einer Video-Konferenz hieß Baron Casteel, Bürgermeister der "Stadt eines Prinzen", die Gäste auf beiden Seiten willkommen. "Es hat vier Jahre gebraucht, dieses Jubiläumsjahr vorzubereiten, ich danke dem Festkomitee für sein großes Engagement und freue mich auf jede einzelne Veranstaltung", so Casteel. Die Gläser gefüllt mit dem von Braumeister Keith Cylkear eigens hergestellten Festbier namens "Gemütlichkeit" stießen die Texaner mit Jim Hill von der Wurstfest-Association an, der den Trinkspruch auf ein gutes Festjahr aussprach: "Zum 175. Geburtstag von New Braunfels, dem 770. Geburtstag der Stadt Braunfels in 2021 und für das 60. Wurstfest in diesem Jahr, wünsche ich uns allen Freude, Ehre, Gesundheit und Glück mit einem zünftigen Prost!"

"German Quality" bewiesen die Sänger des MGV Nassovia Frohsinn Philippstein, die beim "Prosit der Gemütlichkeit" der Texaner ins Rampenlicht traten, ebenfalls ein "Gemütlichkeits"-Bier erhoben und für ihre Liedbeiträge viel Applaus bekamen. "300000 Menschen haben das auf Facebook gehört", so Young. Vielleicht bahnt sich da ja ein neues freundschaftliches Band mit den texanischen Gesangvereinen an, die sich nach deutscher Tradition jedes Jahr zu einem großen Festival treffen.

Mit einer minimalen Formation von 13 Sängern sangen der MGV Nassovia-Frohsinn Philippstein nach dem gemeinsamen "Ein Prosit der Gemütlichkeit" unter Leitung von Reiner Odenwald, "Morgen marschieren wir", "Der Lindenbaum", Am kühlenden Morgen", und als Zugabe mit Daniel Fritsch als Solist "The Lion sleeps tonight"!

Ein toller Start ins neue Veranstaltungs-Jahr!°

 
Fotos: Wolfgang Grommet
Ehrenamtspreis für Reiner Odenwald
Freitag,31. Januar 2020 im Haus der Sportjugend Hessen, Wetzlar

Zur Feierstunde hatte die CDU Lahn-Dill ins Gebäude der Sportjugend Hessen in der Friedenstrasse 99 in Wetzlar eingeladen. Die Feierstunde eröffnete der MGV Nassovia-Frohsinn Philippstein unter der Leitung von Reiner Odenwald mit dem Titel von Bepi di Marzi "Signore delle chime". Nach der Ehrung und der Vorstellung der ersten beiden Preise wurde Reiner Odenwald für seine langjährigen Ehrenamtsarbeit ausgezeichnet. Volker Zimmerschied, 1. Vorsitzender würdigte das Engagement und die vielfältige Arbeit von Reiner Odenwald. Als "kleine" Überraschung" sang der Chor mit dem Solisten Sebastian Fritsch "The Lion sleeps tonight". Vor dem großen Finale und dem Foto mit allen Preisträgern sang der MGV Nassovia-Frohsinn "The longest time", wobei als Solist der Sohn des Preisträgers Mark Odenwald glänzte. Viele neue Kontakte und ein erfolgreicher Abend endete mit dem Wunsch auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Fotos: Wolfgang Grommet und Franz Ewert
80. Geburtstag Christa Dierdorf
Dienstag, 05. Februar 2020 im Gasthaus Gombel, Philippstein

Unser treuer Fan und passives Mitglied Christa Dierdorf feierte ihren 80. Geburtstag im Gasthaus Gombel in Philippstein. Eigentlich hatte sich die Jubilarin ein Ständchen "Ihres Chores" am Samstag zur Geburtstags-Party gewünscht. Da der Chor jedoch an diesem Abend in Laubach beim Geburtstag seines aktiven Sängers Rolf Neidhart eingeladen war, gratulierten ihr eine kleine Abordnung von 16 Sängern mit ihrem Lieblingslied "das Morgenrot - am kühlenden Morgen". Mit "Die wahre Liebe" und Seniore delle chime" beendeten die Gratulanten des MGV Nassovia-Frohsinn Philippstein den Morgen.

 
Sangesbruder Rolf Neidhart feiert seinen 70. Geburtstag
Samstag, 08. Februar 2020 im DGH in Laubach im Taunus

Rolf Neidhart hatte zu seinem 70. Geburtstag nach Laubach in den Taunus eingeladen. Rolf, selbst Sänger des MGV Nassovia-Frohsinn Philippstein, begrüßte die Sänger aus Philippstein und freute sich über das Geburtstagsständchen seiner Sangeskollegen. Mit "Cum Canto" eröffnete der Chor seinen Vortrag. "Die Entschuldigung - und sitz ich in der Schenke" und anschließend sein Wunschtitel "La Montanara" waren die nächsten beiden Liedvorträge. Volker Zimmerschied bedankte sich bei Rolf für die Einladung und die Gastfreundschaft in der Laubacher "Gud Stubb". Sebastian Fritsch glänzte wieder mit dem Solo bei "The Lion sleeps tonight" und Pfarrer Reinhard Kilian und Hans-Werner Hardt sangen die Soli bei "I want to go to heaven". Reiner Odenwald, der den Chor leitete, ließ zum Schluss noch einmal mit "Signore delle chime und "Benia Calastoria" zwei Bepi di Marzi Kompositionen erklingen. Bevor der Chor wieder den Heimweg antrat, sangen alle Geburtstagsgäste, Sängerinnen und Sänger gemeinsam "das Morgenrot - am kühlenden Morgen“ und „Siahamba"!

Wir sagen "Danke" lieber Rolf und wünschen Dir noch viele gemeinsame Stunden mit der Chormusik!

Vizepräsident Wolfgang Zirkel feiert seinen 70. Geburtstag
Mittwoch, 19. Februar 2020 im Feuerwehrgerätehaus in Philippstein

"Petter" wird siebzig Jahre alt und alle Gratulanten kamen nach Philippstein ins Feuerwehrgerätehaus, um ihm zu seinem 70.Geburtstag zu gratulieren. Die Freunde vom Stammtisch, die Nachbarn und auch der MGV Nassovia-Frohsinn Philippstein war unter den Gratulanten. Bei Bier, Wein und Häppchen wurde auch gesungen und stimmgewaltig mit der kleinen Abordnung begann Vize-Chorleiter und Vorstandskollege Reiner Odenwald mit "Cum Canto" den musikalischen Vortrag. Bis in die Nachmittagsstunden wurde weiter gesungen und gefeiert, wobei der Jubilar alle Sänger des Chores am Rosenmontag, vor der Gesangstunde zu einem Umtrunk eingeladen hat.

 

Und am Rosenmontag ging es weiter. Wolfgang hatte alle Sänger vor der Gesangstunde zum Umtrunk eingeladen. Da Chorleiter Sans an diesem Abend fehlte, wurde die Geburtstagsfeier verlängert und wie es so Tradition ist, mit einigen Wunschliedern von Wolfgang Zirkel bereichert. Mit Cum Canto begann die Laudatio und Wolfgang Staudte hatte seine Geburtstags-Glückwünsche in Versform und Philippsteiner Mundart vorgetragen. Das Geburtstagskind bedankte sich für Aufmerksamkeiten und wünschte sich „La Montanara“ vom Chor vorgetragen!

Danke Wolfgang

Heringsessen des MGV Montags-Stammtisch
Mittwoch, 26. Februar 2020 im Gasthaus Gombel in Philippstein

Jedes Jahr nach Fassenacht trifft sich der Stammtisch "MGV Gombel" zum traditionellen "Heringsessen". Mit Frauen und Gästen feierte man am Aschermittwoch im Gasthaus Gombel. Bei Bier und Wein und diversen antialkoholischen Getränke reichte uns die Wirtsleute Hering und Salzkartoffeln bis zum Abwinken!

Auch die Fanfarengruppe der FFW Philippstein, die mit einigen Sängern des MGV Nassovia-Frohsinn Philippstein angetreten waren, saßen am Stammtisch im Nebenraum.

Ein gemütlicher Abend zu Beginn der Fastenzeit?

Ralph Knauder feierte seinen 70. Geburtstag
Samstag, 27. Juni 2020 in Niederquembach

Trotz Corona-Pandemie ließen sich die Vorstände der beiden Gesangvereine MGV Nassovia-Frohsinn“ Philippstein und Gesangverein "Harmonie" 1879 Niederquembach e.V. nicht nehmen, ihrem aktiven Sänger im 2. Bass, Ralph Knauder zu seinem runden Geburtstag zu gratulieren. Im Garten mit genügend Abstand prostete man sich zu, gratulierte ohne Handschlag und wünschte sich, dass bald wieder gemeinsam gesungen werden kann!

 
Jahreshauptversammlung unter Corona-Bedingungen
Samstag, 04.Juli 2020 in der großen Mehrzweckhalle in Philippstein
 

Der Männergesangverein Nassovia-Frohsinn Philippstein traf sich am Samstagabend zur Jahreshauptversammlung in der dortigen Mehrzweckhalle. Es gab viele wichtige Tagesordnungspunkte, doch für alle Teilnehmer war das positive Abstimmungsergebnis schlechthin: Am Dienstag, den 14. Juli, um 19.30 Uhr, findet nach drei Monaten Zwangspause die erste Chorstunde statt! "Wir müssen wieder einen Anfang finden, sonst geht der Chor unter und wir wollen doch im nächsten Jahr unser 150-jähriges Jubiläum feiern", so der 1. Vorsitzende Volker Zimmerschied. Natürlich werden Corona-Ängste und -Vorschriften beachtet. "Die Proben sind freiwillig und jeder kann es sich überlegen, ob er mit Face Shield dabei sein möchte", so Zimmerschied und dankte den Gymnastik-Damen, die ihren Übungsraum mit den Sängern tauschten, die ihren Probentag von Montag auf Dienstag verlegten. Dann kann auch Chorleiter Daniel Sans, der zu Beginn der Versammlung gestand: "Ich habe Euch sehr vermisst!" Alle Kontakte per moderner Medien machen den persönlichen Anspruch nicht wett. Der junge Mann konnte eindringlich darstellen, dass ihn auch die finanziellen Einbußen schwer treffen. Der MGV hatte bis dato sein Salär weitergezahlt und der weitere Fortgang stand ebenso zur Diskussion. Sans verzichtet auf seine Bezahlung für Juli, holt die ausgefallenen Chorstunden nach und strebt "Auftritte" zur Not auch im Internet an. So stand für alle fest, dass Sans den Chor zu weiteren Erfolgen führt.

Nachdem in diesem Jahr alle Veranstaltungen bis jetzt ausfielen und auch das Weinfest Corona zum Opfer fiel, blieben natürlich auch die Einnahmen aus, die der Verein zur Erfüllung der finanziellen Verpflichtungen braucht. So hofft der Vorstand, dass weitere Lockerungen der Bestimmungen wenigstens die beiden Adventskonzerte und einen Auftritt mit dem Leipziger Symphonieorchester in der Wetzlarer Stadthalle möglich machen. So packt der Verein den Stier bei den Hörnern und setzt sich tatkräftig dem möglichen Niedergang entgegen. Weitere wichtige Höhepunkte des Abends waren Ehrungen. Es galt mit Dieter Schmidt (25 Jahre), Erhard Lukas (60) und Ewald Zimmerschied (65) drei Passive zu ehren. Außerdem wurde Kai Uwe Thielmann für 25-jährige aktive Sängertätigkeit eine Urkunde des Deutschen Sängerbunds verliehen. Nachdem der detaillierte Kassenbericht von Reiner Odenwald dem Vorstand Entlastung einbrachte, wurde Hans-Jürgen Schupp zum neuen 2. Kassierer gewählt - Peter Hohaus hatte aus persönlichen Gründen sein Amt niedergelegt. Hans-Werner Hardt konnte die Sänger mit den meisten Probebesuchen und Auftritten ehren: 1. Tenor Walter Dworschak, 2. Tenor Wolfgang Rosenkranz, 1. Bass Reiner Schmidt und 2. Bass Wolfgang Zirkel, wobei Walter Dworschak bei allen Auftritten und Probestunden anwesend war! Zimmerschied konnte in seinem Jahresbericht das rührige Vereinsleben dick unterstreichen und stellte besonders das gelungene Weinfest und die Aufnahme der Weihnachts-CD in den Fokus. Alle sind mit Herzblut bei der Sache und der Nachwuchs steht eifrig in den Reihen, so dass die Nassovia-Sänger frohen Mutes in die Zukunft ihres renommierten Chores blicken können.

80. Geburtstag Hubert Heiss
Donnerstag, 09.Juli 2020 in der Bonbadener Strasse Philippstein

Unser 1. Tenor Hubert Heiss feiert seinen runden Geburtstag mit seinen Freunden und Nachbarn. In Corona Zeiten sind die Feierlichkeiten leider nicht immer so wie gewohnt. So gratulieren die Gäste ohne Umarmung und Händedruck!

Volker Zimmerschied überreicht im Namen des MGV Nassovia-Frohsinn Philippstein das Geburtstagsgeschenk und wünscht dem Jubilar "alles Gute, viel Gesundheit und ein baldiges Wiedersehen und Hören" bei der gemeinsamen Probe des MGV.

1. Gesangstunde unter Corona-Bedingungen
Dienstag, 14. .Juli 2020 in der Mehrzweckhalle Philippstein

Es war ein besonderer Moment, als Daniel Sans die Sänger in der MZH Halle in Philippstein wieder begrüßen konnte. Jeder der 18 anwesenden Sänger hatte ein Face-Shield am Eingang erhalten und sich desinfiziert. Die Stühle waren nach den Hygiene-Vorschriften gestellt und mit allen Sicherheiten wurde "eine Gesangstunde, die in die Geschichte des Vereins eingeht" begonnen. Mit "Segne und behüte" begannen der 1. Teil der Chorstunde mit den beiden Tenören von 19:30 Uhr bis 20:30. dann erst kamen die Bässe dazu. Es war schon ein anderes Proben, aber man merkte den Sängern an, dass sie wieder froh waren in der Chorgemeinschaft wieder zu singen. Ermöglicht hatte das die Gymnastikgruppe, die dankenswerter Weise ihre Übungsstunde verlegt hatte und somit der Chor die Möglichkeit hatte dienstags ab 19:30 Uhr zu proben! Danke an Serena Schmidt!

2. Gesangstunde unter Corona-Bedingungen
Dienstag, 21. .Juli 2020 in der Mehrzweckhalle Philippstein

Auch zum 2. Übungsabend hatten sich die Sänger in der MZH Philippstein um 19:30 Uhr getroffen. Nach der Begrüßung des Chorleiters Daniel Sans probten die Sänger für die (hoffentlich) bevorstehenden Auftritte im November und Dezember. Mit "O welche Lust" aus der Oper Fidelio von Beethoven begann der Probenabend. "Hymne an die Nacht" und "Segne und behüte" waren die nächsten Lieder. Um den Chor das Gefühl auch ohne Maske zu singen, begaben sich die Sänger, mit ausreichendem Abstand vor die Halle, um den Nachbarn ein Ständchen zu singen. Sangesbruder Mario Zutt hatte seinen runden Geburtstag gefeiert, sodass die Sänger ihm mit "Cum Canto" gratulierten.

Es ist nicht leicht in dieser Situation allen recht zu tun, aber der Zusammenhang und die Gemeinschaft weiter zu leben, sollte erste Priorität haben.

Unser Ziel ist es im nächsten Jahr 2021 unser 150-jähriges Bestehen zu erleben und zu feiern!

 
 
 

© 2017 MGV Nassovia-Frohsinn Philippstein