Aktuelle Chorleiter

Mit dem Eintritt in den Mainzer Domchor startet die musikalische Laufbahn 1983.

In den dreizehn Jahren, die Daniel Sans dort mitwirkte, wuchs der Wunsch als Chorleiter zu arbeiten. So studierte er in Mainz bei Prof. Breitschaft Chorleitung und besuchte danach viele Meisterkurse, wie z.B. bei Frieder Bernius. Zunächst arbeitete er als Domkantor am Mainzer Dom, wo er Stimmbildung und Chorstunden gab.


Doch schon nach kurzer Zeit machte er sich selbstständig und leitete eigene Chöre im Raum Mainz, Frankfurt, Giessen.


Zur Zeit hat Daniel Sans die Leitung von 7 Chören : MGV Nassovia Frohsinn Philipstein (34 Sänger), GCV Liederkranz Obererlenbach (70 Sänger), GCV Eintracht Kaichen (50 Sänger), MGV Einigkeit Kaichen (30 Sänger), GCV in Gambach (60 Sänger), After Work Gambach (35 Sänger) und das Klangforum Marburg (50 Sänger).

Dirigent Daniel Sans
 

Mit all diesen Chören besucht Daniel Sans regelmäßig nationale Wettbewerbe und veranstaltet mit ihnen Konzerte und Konzertreisen im In- und Ausland. Als Gastdirigent und Stimmbildner wird Daniel Sans regelmäßig vom Chamber Choir of Europe eingeladen und gibt Workshops für den Hessischen Sängerbund.


Zusätzlich arbeitet Daniel Sans als Gesangspädagoge an der Musikschule Marburg seit 2012.


Neben seinem Engagement als Chorleiter hat Daniel Sans Gesang, bei Professor Martin Gründler in Frankfurt am Main, studiert. Nach Abschluss des Studiums konnte Daniel Sans sich als gefragter lyrischer Tenor etablieren. So führte ihn sein Weg als Sänger im In- und Ausland an die größten Konzerthäuser wie z.B. Berliner Philharmonie, Wiener Konzerthaus, Tonhalle Zürich oder in das Teatro Colon in Buones Aires/Argentinien. Außerdem besucht der Sänger internationale Wettbewerbe mit großem Erfolg. ( 2001 Erster Platz beim International Brahms Wettbewerb in Österreich). Ebenso gehören CD-Aufnahmen, Rundfunk-Produktionen und Fernsehauftritte zu seinen Aufgaben.

Vizechorleiter Reiner Odenwald 

Schon in seiner Kindheit konnte man Reiner als Sänger erleben. In die Fußstapfen seines Vaters Reinhold zu treten, der nicht nur den Vorsitz des Vereines inne hatte, war für Reiner selbstverständlich. Als die Philippsteiner Band „The Lordships“ gegründet wurde, war er mit dem Saxophon bei der Gründung dabei. Mit 15 Jahren trat er seine aktive Sängerlaufbahn beim MGV Nassovia-Frohsinn Philippstein unter der Leitung von Chorleiter Eckhard Scharf aus Solms an. Mit seinem Eintritt in den aktiven Chor, sangen mit Opa Fritz, Vater Reinhold und Reiner drei Generationen Odenwald gleichzeitig im Chor. Über 4 Jahrzehnte ist Reiner eine feste Größe im Chor und in seiner Stimmlage, dem ersten Bass.

 

Seit 2001 ist Reiner Odenwald auch Vizechorleiter unter den Dirigenten Jochen Dietz, Jens Röth und Daniel Sans. Ihm hat der Chor zu verdanken, dass Reiner Odenwald nicht als Ersatz oder Lückenfüller, sondern mittlerweile als anerkannter stellvertretender Chorleiter agiert. Er setzt sich auch für die Erhaltung des Liedgutes ein, indem er montags vor der Gesangstunde alte traditionelle Chöre wieder auffrischt. Als Kassierer fungiert er jetzt schon 20 Jahre im Vorstand des Vereins. Ohne sein ehrenamtliches Engagement wäre der MGV Nassovia-Frohsinn bei vielen Auftritten nicht singfähig. Die Sänger und auch der Chorleiter danken Reiner Odenwald für seine Tätigkeiten.

 

Chorleiter seit Gründung 1871

 

© 2017 MGV Nassovia-Frohsinn Philippstein